Neue Künstlerkolonie Brannenburg Kunstschmiede


Neue Künstlerkolonie Brannenburg

Der Verein hat zum Ziel die Tradition als Künstlerort, der Brannenburg bis weit ins letzten Jahrhundert war, wieder aufleben zu lassen.


Zahlreiche Künstler- Persönlichkeiten, wie Christian Mali, Theodor Pixis, Wilhelm Busch, Max Liebermann, Ernst Maria Fischer, Georg Sauter, Karl Caspar, Maria Caspar Filser und die Baumeister Dientzenhofer hatten ihren zeitweiligen Aufenthalt oder Lebensmittelpunkt in Brannenburg.


Die Neue Künstlerkolonie Brannenburg möchte den interessierten Mitbürgern diese Vergangenheit wieder näher bringen und gleichzeitig bewusst machen, dass in Brannenburg und Umgebung noch reges Kunstschaffen stattfindet.


Deshalb steht als weiteres Ziel des Vereins die Förderung der in Brannenburg und Umland beheimateten Künstler und der Nachwuchskünstler auf dem Programm. www.n-k-b.de


KUNSTschmiede

Nach einer grundlegenden Renovierung steht die alte Huf- und Wagenschmiede nun der Neuen Künstlerkolonie Brannenburg e.V. und der Gemeinde Brannenburg für künstlerische Aktivitäten zur Verfügung.

Das Projekt KUNSTschmiede soll die Wurzeln der kulturellen Vergangenheit wahren und mit den Anforderungen der heutigen Zeit kombinieren.

Ferner soll die KUNSTschmiede zum Aufbau eines Kultur-Netzwerks und zur Förderung der künstlerischen Kreativität von Jung und Alt beitragen.

 

Mit dem Engagement der Gemeinde Brannenburg und der Neuen Künstlerkolonie wird ein historisch wertvolles Gebäude erhalten und durch Ausstellungen, Vorträge und Kurse mit neuem Leben gefüllt.

 

Das von der Gemeinde als Besitzer und den Mitgliedern der Neuen Künstlerkolonie Brannenburg renovierte Gebäude wurde mit EU-Fördermitteln aus LEADER in ELER unterstützt. www.n-k-b.de


Veranstaltungen in der Kunstschmiede

Das Programmheft ist in der Tourist Info Brannenburg erhältlich.